Die Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) empfiehlt, Schmerzmittel höchstens an zehn Tagen pro Monat und maximal drei Tage hintereinander einzunehmen. Denn die ständige Einnahme von Medikamenten kann selbst Kopfschmerzen auslösen.
Studien zufolge macht es keinen Unterschied, ob es sich um Kombinationspräparate mit Acetylsalicylsäure, Paracetamol und Coffein handelt oder um Medikamente mit nur einer Substanz. Es kommt, wie bei allen Arzneimitteln, auf den sachgerechten Gebrauch an.