Veranstaltungen

DVV-Jahrestagung / 19. - 20. September 2019 / Gießen

Die diesjährige Jahrestagung der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten (DVV e. V.) in Kooperation mit der Gesellschaft für Virologie (GfV e.V.) findet auf Einladung des Instituts für Medizinische Virologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen statt.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Jahrestagung liegt auf „Nosokomialen Infektionen und Infektionen des Medizinischen Personals“. Nosokomiale Infektionen durch viralen Erreger tragen ein großes Gefahrenpotential für die öffentliche Gesundheit und stellen alle Beteiligte (öffentlicher Gesundheitsdienst, Kliniken, Ärzte und Patienten) vor große Herausforderungen. In der zweitägigen Veranstaltung sollen die aktuellen Problemfelder beleuchtet und Lösungsmöglichkeiten dargelegt werden. Dafür konnten national und international hoch angesehene Sprecherinnen und Sprecher gewonnen werden.

Programm und Anmelungsmöglichkeit finden sich auf der Tagungs-Homepage.

 

Alpha-1-Antitrypsinmangel: Workshops für MFAs

In Deutschland leben zwischen 8.000 und 10.000 Menschen mit Alpha-1-Antitrypsinmangel (AATM), einer seltenen, erblich bedingten Erkrankung. Durch den Mangel des Enzyms ist das Risiko für eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung erhöht. Die Folgen sind ein ungenügender Schutz des Lungengewebes mit der möglichen Ausbildung eines Lungenemphysems.

Eine frühzeitige Diagnose und eine gute Betreuung sind für die Erkrankten von großer Bedeutung. Darum geht es in dem Alpha-1-Workshop, zu dem wir alle Medizinische Fachangestellte herzlich einladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Termine | Programm | Anmeldung

10. 7.  Nürnberg
4.   9.  Hannover
11. 9.  Frankfurt
9.  10. Köln
23.10. Oldenburg

Haben Sie Interesse? Bitte sprechen Sie uns an:

Mail: impfen@dgk.de
Tel.: 06421 293-171 (Jens Vaupel, Organisation)

Frauen und Medizin: interdisziplinär und interkulturell

Am Samstag, dem 9. November 2019 findet in der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe in Dortmund eine Fortbildungsveranstaltung »Frauen und Medizin« statt, die von der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe, dem Deutschen Ärztinnenbund und dem Medizinischen Institut für transkulturelle Kompetenz MITK ausgerichtet wird. Wissenschaftliche Leiterin: Dr. med. Solmaz Golsabahi-Broclawski

Unter der Moderation von Prof. Dr. Dr. med. Bettina Pfleiderer, Past-Präsidentin des Weltärztinnenbunds, Institut für klinische Radiologie am Universitätsklinikum Münster, stehen Themen wie »Frauengesundheit und Rollenverständnis im globalen Kontext« und »Krank und/oder gesund in der Fremde – Rolle des öffentlichen Gesundheitsdienstes« im Fokus. Zu den Referentinnen gehört Dr. med. Christiane Groß, Präsidentin des Deutschen Ärztinnenbundes und Mitglied des Vorstands der Ärztekammer Nordrhein.

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie auf der Website der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe.