Bedeutung von Impfungen

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten Maßnahmen der Gesundheitsvorsorge. Sie schützen vor zum Teil lebensgefährlichen Infektionskrankheiten und möglicherweise schweren Komplikationen. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und unerwünschte Arzneimittelnebenwirkungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet. Schutzimpfungen haben nicht nur eine Wirkung auf die geimpften Personen (Individualschutz), sondern können indirekt auch nicht geimpfte Menschen vor einer Erkrankung schützen (Herdenschutz), da sie die weitere Verbreitung einer Infektionskrankheit stoppen oder verringern.

Epidemien einiger gefürchteter Infektionskrankheiten gehören in Deutschland Dank der Impfungeninzwischen der Vergangenheit an. Ein Beispiel sind diehochansteckenden, gefährlichen Pocken. Durch systematische Impfkampagnen unter der Leitung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden sie 1980 ausgerottet - sicherlich eine der gößten Leistungen der Medizin.

Ein anderes Beispiel ist die Kinderlähmung (Poliomyelitis, kurz: Polio), eine Viruskrankheit, die zu teilweise dauerhaften Lähmungen der Arme und Beine führen kann und sogar zu Atemlähmung mit der Folge des Erstickens. Bis zur Einführung der Schutzimpfung gegen Kinderlähmung erkrankten in Deutschland jedes Jahr viele Tausend Menschen an einer Kinderlähmung, von denen mehrere Hundert starben. Seit die Schutzimpfung Anfang der 1960er-Jahre eingeführt wurde, gingen die Krankenzahlen ständig zurück, und seit vielen Jahren werden hierzulande keine Erkrankungen an Kinderlähmung beobachtet. Seit 2002 ist ganz Europa frei von Kinderlähmung. Die letzten Erkrankungen wurden von ungeimpften Reisenden aus anderen Ländern eingeschleppt. In Deutschland ist  Kinderlähmung fast vergessen.

Dass bestimmte Krankheiten fast oder sogar ganz ausgerottet sind, ist ein Erfolg der Schutzimpfungen. Weil die Gefahren durch die Krankheit weitgehend gebannt sind, treten die Nebenwirkungen der Impfung umso stärker ins Blickfeld, was zu einer Ablehnung von Impfungen führen kann. Daher sagen Experten: Der größte Feind der Impfungen ist ihr Erfolg!