Die Methode Pilates

Pilates ist ein Training vor allem für die Muskelgruppen, die für eine gesunde Körperhaltung sorgen. Neben der Stärkung der Muskulatur sind weitere Ziele die Verbesserung von Kondition, Bewegungskoordination und Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung. Das Training schließt Kraftübungen, Stretching und Schulung der Atmung ein.

Grundlage aller Übungen ist die Konzentration auf das sogenannte "Powerhouse",  die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Übungen - ebenso der Übergang von einer Übung zur anderen - werden langsam und schonend in dynamisch-fließender Form durchgeführt.

Woher hat das Training seinen Namen?

Das spezielle Trainingsprogramm wurde von dem gebürtigen Deutschen Joseph Hubertus Pilates (1880 - 1967) entwickelt. Pilates eröffnete nach seiner Einwanderung in die USA 1923 ein Trainingsstudio in New York, das vor allem von Balletttänzern besucht wurde. Einer breiten Öffentlichkeit bekannt wurde das Pilates-Training erst in jüngster Zeit durch die Promotion von Showstars und Schauspielern. Stars wie Madonna, Sharon Stone, Brad Pitt, Jodie Forster und Richard Gere sowie der Golfspieler Tiger Woods sind begeisterte Pilates-Anhänger.