DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Umwelt und Gesundheit / Infos und Tipps für den Alltag / Wohnen / Stichwort Kupfer: Kupfer schützt vor Küchenbakterien
Stichwort Kupfer: Kupfer schützt vor Küchenbakterien

(smog) Kupfer tötet Bakterien innerhalb von wenigen Stunden ab. Deshalb eignet es sich als Material für Arbeitsflächen in der Lebensmittel verarbeitenden Industrie, der Gastronomie und für Privathaushalte, so der Biologe Bill Keevil von der Universität Southampton.
Keevils Arbeitsgruppe untersuchte die Lebensdauer von Coli-Bakterien auf drei verschiedenen Materialien: rostfreiem Stahl, der kupferhaltigen Legierung Messing und reinem Kupfer. Dabei überlebte das Bakterium bei Raumtemperatur 34 Tage auf Stahl, 4 Tage auf Messing und nur 4 Stunden auf Kupfer.

"Gerade Stahl wird weltweit benutzt, da er eine glänzende Oberfläche hat. Aber ein etwas genauerer Blick zeigt Kratzer, in denen sich Bakterien optimal vermehren können, ohne beim Putzen getötet zu werden", erläutert Keevil. Eine Kupferoberfläche dagegen reinigt sich von selbst. Keevil will nun eine Kupferlegierung entwickeln, die Mikroorganismen tötet, leicht zu pflegen und für die Lebensmittelverarbeitung geeignet ist, das heißt, kein Kupfer abgibt. Denn in höheren Konzentrationen kann Kupfer für den Menschen giftig sein.

(Umwelt und Gesundheit (smog), Jg. 30, 1 – 2002)

 

Fusszeile / Impressum