DGK e.V. -Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit e. V., DGK, Sektion Allergie und Haut, Rund um Haut und Haar, Tipps für den Sonnenschutz im Winterurlaub
Gesundheitsinformationen zu:
Gesundheit, Medizin, DGK, Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit e. V., Sektion Allergie und Haut, Rund um Haut und Haar, Tipps für den Sonnenschutz im Winterurlaub
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Allergie & Haut / Haut und Haar / Sonne und Haut / Tipps für den Sonnnenschutz im Winterurlaub
Tipps für den Sonnnenschutz im Winterurlaub

Starke Wintersonne

Beim Skifahren in alpinen Höhen ist die Haut extremen Bedingungen ausgesetzt. Pro 1.000 Höhenmetern nimmt die UV-B Strahlung um 15 bis 20 Prozent zu. Vor allem die Gesichtshaut ist zusätzlich großer Kälte, starkem Wind und trockener Luft ausgesetzt. Während einer Skiabfahrt kann durch die Windgeschwindigkeit die Temperatur auf der Hautoberfläche kurzfristig auf Minus 50 Grad Celsius (C°) absinken (bei minus 20 C° und 70 Stundenkilometer (km/h))!

Wegen der Kälte wird die intensive Sonnenstrahlung nicht so stark wahrgenommen. Die Wirkung der Strahlung wird daher oft unterschätzt. Wichtig ist, das richtige Sonnenschutzmittel etwa eine halbe Stunde vor dem Pistengang aufzutragen.

Tipps für gesunden Sonnenspaß im Winter

  • Im Winter trocknet die Kälte die Haut aus. Verwenden Sie deshalb im Winter nie Gele oder Lotionen. Diese enthalten zu viel Wasser und wirken deshalb zusätzlich austrocknend. Eine fetthaltige Creme ist dagegen ein zusätzlicher Kälteschutz.
  • Verwenden Sie Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor oder Sunblocker.
  • Geeignet sind Schutzcremes, die physikalische Filter enthalten (Zinkoxid oder Titandioxid). Sie bieten gegenüber den Cremes mit chemischen Filtern einen zusätzlichen Kälteschutz.
  • Schützen Sie auch die Lippen beispielsweise mit einem Sonnenschutzstift. Darüber kann auch Lippenstift aufgetragen werden.
  • Auf keinen Fall Make-up unter der Sonnencreme tragen. Make-up als "Grundlage" verhindert die volle Entfaltung der Wirksamkeit der Filtersubstanzen.
  • Vergessen Sie nicht, die Ohren einzucremen!
  • Schützen Sie Ihre Augen immer mit einer Sonnenbrille.
 

Fusszeile / Impressum