DGK e.V. -Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit e. V., DGK, Sektion Allergie und Haut, Rund um Haut und Haar, Sonne auf unserer Haut - die Pigmenttypen
Gesundheitsinformationen zu:
Gesundheit, Medizin, DGK, Deutsches Grünes Kreuz für Gesundheit e. V., Allergie und Haut, Rund um Haut und Haar, Sonne auf unserer Haut - die Pigmenttypen
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Allergie & Haut / Haut und Haar / Sonne und Haut / Sonne auf unserer Haut - die Pigmenttypen
Die Pigmenttypen

Gute Sonne - schlechte Sonne

Bei Sonnenschein geht es uns einfach besser! Der Kreislauf wird sanft stimuliert, die Laune steigt, unser ganzer Organismus freut sich über die wärmenden Strahlen. Die negativen Auswirkungen der Sonne werden deshalb leicht übersehen.
Akute und chronische Lichtschäden wie Augenentzündungen, Sonnenbrand, Lichtdermatosen, Faltenbildung und Hautkrebs treten immer häufiger auf.

Die Wirkung von Sonne auf unsere Haut hängt von der Intensität der UV-Strahlung ab. Die kurzwelligen UVB-Strahlen sind energiereich und agressiv. Die langwelligen UVA-Strahlen sind zwar weniger energiereich, sie dringen dafür aber tiefer in die Haut ein.


Die Haut schützt sich

Der wichtigste Schutzmechanismus vor UV-Strahlung besteht in der Fähigkeit unserer Haut zur Bräunung. Die Haut bildet Pigmente, die sich wie ein Schirm um die Zellkerne legen und sie so vor schädlicher Bestrahlung schützen.


Pigmenttypen

Man unterscheidet vier reine Pigmenttypen; natürlich gibt es zahlreiche Mischformen.

Pigmenttyp I: "Keltischer Typ"

  • Haut: besonders empfindlich, sehr hell, neigt zu Sommersprossen und zu Sonnenbrand, bräunt kaum
  • Haarfarbe: rötlich
  • Augenfarbe: grün oder blau
  • Eigenschutzzeit: 5 bis 10 Minuten


Pigmenttyp II: "Germanischer Typ"

  • Haut: hell und empfindlich, Sonnenbrand häufig, schwache Bräunung
  • Haarfarbe: blond bis braun
  • Augenfarbe: blau, grün oder grau
  • Eigenschutzzeit: 10 bis 20 Minuten


Pigmenttyp III: "Typ dunkelhäutiger Europäer"

  • Haut: wenig empfindlich, wirkt stets leicht gebräunt, höchstens schwacher Sonnenbrand
  • Haarfarbe: braun
  • Augenfarbe: grau bis braun
  • Eigenschutzzeit: circa 30 Minuten


Pigmenttyp IV: "Mediterraner Typ"

  • Haut: oliv getönt, unempfindlich, bräunt schnell und tief
  • Haarfarbe: dunkelbraun
  • Augenfarbe: dunkelbraun
  • Eigenschutzzeit: circa 40 Minuten
 

Fusszeile / Impressum