DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Mikronährstoffe / Lexikon Biosubstanzen / Vitamine / Vitamin E  / Vorkommen
Vorkommen

Nahrungsquellen

Die wichtigsten Nahrungsquellen von Alpha-Tocopherol sind pflanzliche Öle (Olivenöl, Sonnenblumenöl, Distelöl), Nüsse, Körner, und grüne Blattgemüse. Alle acht Formen von Vitamin E (Alpha-, Beta-, Gamma- und Delta-Tocopherole und -Tocotrienole) kommen in Lebensmitteln natürlich vor, jedoch in unterschiedlicher Höhe.

Tabelle: Vitamin-E-Gehalt ausgesuchter Lebensmittel


 

Lebensmittel

Portion in g

Vitamin E pro Portion in mg

Sonnenblumenöl

10

5,0

Distelöl

10

2,9

Weizenkeimöl

10

15,9

Margarine

10

1,4

Rotbarsch

150

2,0

Makrele

150

2,4

Kochfisch

150

3,2

Truthahn

150

2,9

Puter

150

3,8

Mandeln

10

2,5

Haselnuss

10

2,7

Leinsamen

10

5,7

Porree, Spargel, Pastinake, Kürbis

200

4,0

Wirsing, Sellerie

200

5,0

Paprika

200

6,0

Schwarzwurzel

200

12,0

Brombeeren

100

2,7

Himbeeren

100

4,5

Roggenkeime

15

1,9

Sojabohnen

50

6,7

Nahrungsergänzungsmittel

Alpha-Tocopherol
Als Beispiel für westliche Länder liegt in den Vereinigten Staaten die durchschnittliche Einnahme von Alpha-Tocopherol aus der Nahrung bei ca. 8 mg täglich für Männer und 6 mg täglich für Frauen (14). Diese Einnahmemengen liegen deutlich unter der Tagesdosis von 15 mg täglich an natürlichem Alpha-Tocopherol (4), die allein dafür nötig ist, um chronische Mangelzustände zu verhindern. Viele Forscher sind der Meinung, dass für eine Person die Aufnahme von mehr als 15 mg Alpha-Tocopherol täglich nur aus Lebensmitteln sehr schwer sein dürfte, ohne die Fettaufnahme zu erhöhen und damit den Fettanteil am Essen über empfohlene Grenzwerte zu erhöhen.
Wichtig: Nicht alle Nahrungsergänzungsmittel verwenden die natürliche Form von Vitamin E. Sie enthalten in der Regel Mengen von 100 IE bis 1000 IE Alpha-Tocopherol. Die natürliche Form RRR-Alpha-Tocopherol (d-Alpha-Tocopherol) wird vom Körper bevorzugt verwendet, daher ist die Bioverfügbarkeit bei der natürlichen Form auch deutlich höher. Synthetisches Alpha-Tocopherol, welches sich oft in angereicherten Lebensmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln findet, ist in der Regel als all-rac-Alpha-Tocopherol-oder DL-Alpha-Tocopherol gekennzeichnet, was bedeutet, dass alle acht isomere Formen der Alpha-Tocopherol dort als Gemisch (sog. Racemat) vorkommen. Da aber die Hälfte der Isomere von Alpha-Tocopherol, die sich in all-rac-Alpha-Tocopherol finden, überhaupt nicht vom Körper genutzt werden können, weist das synthetische Alpha-Tocopherol eine deutlich schlechtere Bioverfügbarkeit auf und wirkt nur halb so stark wie die natürliche Form.

Zur Berechnung der äquivalenten Menge bioverfügbaren Alpha-Tocopherols in einer Nahrungsergänzung in Milligramm sind die folgenden Richtwerte zu beachten: Für natürliches Alpha-Tocopherol (d-Alpha-Tocopherol, RRR-Alpha-Tocopherol) gilt: 1 IE = 0.67 mg bioverfügbares Alpha-Tocopherol (100 IE = 67 mg). Für synthetisches Alpha-Tocopherol (dl-Alpha-Tocopherol, All-rac-Alpha-Tocopherol) gilt: 1 IE = 0.45 mg bioverfügbares Alpha-Tocopherol (100 IE = 45 mg).

Esterformen (Alpha-Tocopheryl-Succinat und Alpha-Tocopheryl-Acetat)
Einige Nahrungsergänzungen enthalten Alpha-Tocopherol in den Ester-Formen Succinat und Acetat zur Verfügung. Tocopherol-Ester sind während der Lagerung gegen Oxidation deutlich unempfindlicher als reines Tocopherol. Wenn sie oral eingenommen werden, wird das Succinat bzw. Acetat vom Alpha-Tocopherol im Darm abgespalten und entfernt. Die Bioverfügbarkeit Alpha-Tocopheryl-Succinat und -Acetat entspricht der des herkömmlichen, freien Alpha-Tocopherols. Da die internationalen Einheiten (IE) für die Alpha-Tocopherol-Ester auf das Molekulargewicht angepasst werden, unterscheiden sich die Umrechnungsfaktoren für die Bestimmung der Menge des bioverfügbaren Alpha-Tocopherol aus den Esterformen nicht von denen für normales Alpha-Tocopherol (4). Um wirksam das Wachstum von Krebszellen zu hemmen und deren Tod auszulösen, wird die Esterform Alpha-Tocopheryl-Succinat benötigt, wobei es allerdings für die orale Einnahme keine Anhaltspunkte gibt, dass diese den Geweben die Succinat-Form liefern könnte.

Gamma-Tocopherol
Nahrungsergänzungen mit Gamma-Tocopherol und gemischten Tocopherolen sind ebenfalls im Handel erhältlich (67). Die Mengen von Alpha- und Gamma-Tocopherol in Ergänzungen mit gemischtem Tocopherol variieren. Daher ist es wichtig ist, das Etikett genau zu lesen, um die anteilige Höhe des jeweiligen Tocopherol im Produkt richtig zu bestimmen.



 

Fusszeile / Impressum