DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Mikronährstoffe / Lexikon Biosubstanzen / Vitamine / Vitamin B1 (Thiamin) / Dosierung
Dosierung

Tagesdosis

Die minimale Tagesdosis (RDA) für Thiamin wurde zuletzt im Jahr 1998 angepasst und ist auf die Vermeidung akuter Mangelzustände für gesunde Personen bei ansonsten guter Nährstoffversorgung ausgelegt (12).
(Die Ziffern in Klammern verweisen auf das Quellenverzeichnis.)

Tabelle: RDA-Tagesdosis für Thiamin

Lebensphase Alter Männer (mg/Tag) Frauen (mg/Tag)
Säuglinge 0 - 6 Monate 0,2 0,2
Kinder 7 - 12 Monate 0,3 0,3
Kinder 1 bis 3 Jahre 0,5 0,5
Kinder 9 - 13 Jahre 0,6 0,6
Jugendliche 14 - 18 Jahre 1,2 1,0
Erwachsene ab 19 Jahre 1,2 1,1
Schwangere alle Altersgruppen   1,4
Stillende alle Altersgruppen   1,4
       
       

Dosierungsempfehlung

Die Empfehlung des US-amerikanischen Food and Nutrition Board in Form der minimalen Tagesdosis (RDA) von täglich 1,2 mg Thiamin ist sinnvoll. Bei einer abwechslungsreichen Ernährung kann diese Dosis für Menschen ohne Gesundheitsprobleme ausreichen. Durch die tägliche Einnahme eines Multivitaminpräparats wird zumindest die Einnahme von 100% der RDA und damit eine Aufnahme von mindestens 1,5 mg Thiamin am Tag sichergestellt, wobei die Einnahme auch deutlich höherer Dosen nicht schädlich ist und für Kranke und Risikogruppen für Thiamin-Mangelzustände empfohlen wird.

Senioren (65 Jahre und älter)


Derzeit gibt es keine Beweise dafür, dass der Bedarf an Thiamin bei älteren Erwachsenen erhöht ist, aber einige Studien konnten feststellen, dass beides (eine unzureichende Ernährung und Thiamin-Mangel) bei älteren Menschen deutlich häufiger beobachtet werden (29). Daher wäre es für ältere Erwachsene sinnvoll, regelmäßig ein  Multivitamin-/Multimineral-Ergänzungsprodukt einzunehmen, das in der Regel täglich mindestens 1,5 mg Thiamin liefern.

 

Fusszeile / Impressum