DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Dosierung

Tagesdosis

Die Tagesdosis (RDA) für Niacin wurde im Jahr 1998 revidiert und basiert auf der Vermeidung des akuten Mangels. Pellagra durch eine Niacinaufnahme von etwa 11 mg am Tag verhindert werden, aber für 12 mg bis 16 mg am Tag zeigt sich eine normalisierete renale Ausscheidung von Niacin-Abbauprodukten bei gesunden jungen Erwachsenen. Da Pellagra ein schwerer Mangel ist, hat das US-amerikanische Food an Nutrition Board (FNB) sich auf die Ausscheidungswerte der Niacin-Abbauprodukte als Indikator für den Ernährungszustand gestützt, statt den akuten Symptomen der Pellagra (8). Einige Forscher sind der jedoch Ansicht, dass der zelluläre NAD- und NADP-Gehalt ein relevanterer Indikator der ernährungsbedingten Niacinversorgung ist (7, 9, 10).

Tabelle: Tagesdosis für Niacin (8)

Lebensphase Alter Männer (mg/Tag) Frauen (mg/Tag)
Säuglinge 0 bis 6 Monate 2 2
Kleinkinder 7 bis 12 Monate 4 4
Kinder 1 bis 3 Jahre 6 6
Kinder 4 bis 8 Jahre 8 8
Kinder 9 bis 13 Jahre 12 12
Jugendliche 14 bis 18 Jahre 16 14
Erwachsene ab 19 Jahre 16 14
Schwangere alle Altersgruppen   18
Stillende alle Altersgruppen   17

Dosierungsempfehlung

Eine optimale Zufuhr von Niacin zur Gesundheitsförderung und Prävention chronischer Krankheiten ist derzeit noch nicht bekannt. Die Tagesdosis (16 mg am Tag für Männer und 14 mg am Tag für Frauen) kann für die meisten Menschen durch eine abwechhslungsreiche Ernährung erreicht werden, und damit ein akuter Mangel verhindert werden. Empfehlenswert ist ein Multivitaminpräparat, dass mindestens die Tagesdosis liefert, besser jedoch 20 mg. Zur Prävention von Gefäss- und Herzkrankheiten sowie hohen LDL-Cholesterinspiegeln können täglich 250 mg Niacin eingenommen werden.

Dosis für ältere Erwachsene

Ernährungswissenschaftliche Erhebungen deuten darauf hin, dass 15 bis 25 Prozent der älteren Erwachsenen nicht ausreichend Niacin mit ihrer Nahrung aufnehmen, um die Tagesdosis von 16 mg für Männer bzw. 14 mg für Frauen zu erreichen, und dass die Aufnahme von Niacin ab einem Alter von 60 Jahren zunehmend vermindert ist. Daher ist es ab dem 60. Lebensjahr ratsam, die Nahrung mit einem ausreichend hoch dosierten Multivitaminpräparat zu ergänzen, welches in der Regel mindestens 20 mg Niacin täglich liefert.

 

Fusszeile / Impressum