DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Mangel

Skorbut

Ein schwerer Vitamin-C-Mangel ist schon seit vielen Jahrhunderten in Form der potenziell tödlichen Krankheit Skorbut bekannt. Im späten 18. Jahrhundert erkannte die britischen Marine, dass Skorbut durch den Verzehr von Orangen oder Zitronen geheilt werden konnte, Vitamin C konnte jedoch bis in die frühen 1930er Jahre nicht isoliert werden.

Bei Skorbut treten Blutungen und Blutergüsse, Haar- und Zahnausfall, Gelenkschmerzen und Schwellungen als häufige Symptome auf, die in Zusammenhang mit der Schwächung von Blutgefäßen, Bindegewebe und Knochen stehen, welche alle Kollagen enthalten. Frühe Symptome von Skorbut wie Müdigkeit können die Folge eines verringerten Carnitinspiegels sein, der für den Energiegewinn aus Fett verantwortlich ist, oder Folge einer verringerten Synthese des Neurotransmitters Noradrenalin.

Skorbut ist in entwickelten Ländern selten, da ein akuter Ausbruch meist schon durch Aufnahme von 10 mg Vitamin C täglich verhindert werden kann (2). Einige aktuelle Fälle treten bei Kindern und älteren Menschen bei sehr eingeschränkter Ernährungsweise jedoch auch in der westlichen Welt auf (4, 5).


 

Fusszeile / Impressum