DGK e.V. -Vitamin D - Therapie
Gesundheitsinformationen zu:
Vitamin D - Therapie
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel




 

 





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Gesundheitsthemen / Mikronährstoffe / Lexikon Biosubstanzen / Vitamine / Vitamin D / Therapie
Therapie

Morbus Crohn

Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn weisen wegen Malabsorption sehr häufig einen Vitamin-D-Mangel auf und können von einer Ergänzung mit Vitamin D profitieren (101).


Epilepsie

Die meisten Mittel gegen Krampfanfälle und Epilepsie stören als Nebenwirkung den Vitamin-D-Stoffwechsel, was zur Notwendigkeit einer Vitamin-D-Ergänzung bei der Einnahme von solchen Medikamenten führt (102).


Hörschäden und Hörsturz

Ein Mangel an Vitamin D kann einen Verlust des Hörvermögens mitverursachen, und eine Ergänzung mit Vitamin D führt in vielen Fällen zu einer teilweisen Wiederherstellung des Hörvermögens (103).


Psoriasis (Schuppenflechte)

Bei der chronisch-entzündlichen Hauterkrankung Psoriasis (Schuppenflechte) können orale Einnahme und ein Auftragen auf betroffenen Hautstellen von 1,25-dihydroxy-D3 Symptome der Krankheit effektiv behandeln (80).


Rachitis

Bei beiden Verlaufsformen von Rachitis wurden Stoffwechseldefekte entdeckt, die mit einer normalen Vitamin-D-Ergänzung behandelbar sind (105).


Sklerodermie

Hochdosiertes Calcidiol stellt für einige Patienten eine effektive Behandlung der Sklerodermie dar (106).

 

Fusszeile / Impressum