DGK e.V. -Carotinoide: alpha- und beta-Carotin, Lutein, Lycopin und Zeaxanthin
Gesundheitsinformationen zu:
Carotinoide, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Lutein, Lycopin, Zeaxanthin
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Mikronährstoffe / Lexikon Biosubstanzen / Vitamine / Carotinoide
Carotinoide

Carotinoide (Vitamin-A-Vorstufen) gehören zu den sogenannten sekundären Pflanzenstoffen und besitzen als „Radikalfänger“ eine starke antioxidative Wirkung.
In der Natur existiert eine breite Vielfalt von Carotinoiden. Zu dieser Farbstoffklasse gehören mehr als 600 verschiedene Verbindungen, von denen etwa 50 im menschlichen (und tierischen) Körper in Vitamin A (Retinol) umgewandelt werden können.
Der bekannteste Vertreter dieser Provitamine ist das Beta-Carotin.

Neben Beta-Carotin spielen vor allem die Carotinoide Lycopin, Lutein, Zeaxanthin und Alpha-Carotin für die menschliche Ernährung eine wichtige Rolle. Natürliche Carotinoid-Gemische, wie sie zum Beispiel in der Meeresalge Dunaliella salina vorkommen, bieten einen umfangreichen Schutz und weisen ein  breites Wirkstoffspektrum auf. 

 

Fusszeile / Impressum