DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Funktion

Kohlenstoff-Übertragung (Methylierung)

Die grundlegende Funktion von Folsäure als Coenzym im Körper scheint die Vermittlung der Übertragung von Methylgruppen zu sein, den einfachsten Kohlenstoffgruppen, die aus einem Kohlenstoff- und drei Wasserstoffatomen bestehen (2). In Ihrer Coenzym-Form dient die Folsäure als Akzeptor und Spender von Methylgruppen in einer Vielzahl von Reaktionen für den Stoffwechsel von Nukleinsäuren und Aminosäuren (3).

Nukleinsäure-Stoffwechsel


Folsäure-Coenzyme haben durch zwei verschiedene Stoffwechselwege eine entscheidende Rolle bem Stoffwechsel der DNA. Erstens: Die Synthese der Bausteine der DNA (Nukleinsäuren) aus ihren Vorstufen (Thymidin und Purine) benötigt Folsäure als Coenzym. Zweitens: Folat-Coenzym A ist für die Synthese der Aminosäure Methionin verantwortlich, und für die Synthese von S-Adenosylmethionin (SAM) aus Methionin. SAM ist ein Spender von Methylgruppen, der in vielen biologischen Methylierungsreaktionen, einschließlich der Methylierung an Stellen der DNA und RNA. Die Methylierung von DNA kann eine wichtige Rolle bei der Krebsprävention spielen (siehe hierzu Abschnitt Prävention).

Aminosäure-Stoffwechsel


Folsäure-Coenzyme sind für den Stoffwechsel von mehreren wichtigen Aminosäuren notwendig. Die Synthese der Aminosäure Methionin aus Homocystein geschieht durch ein Folsäure-Coenzym und ein Vitamin-B12-abhängiges Enzym. Daher kann ein Folsäure-Mangel zu einer verringerten Synthese von Methionin und einer Erhöhung von Homocystein führen. Erhöhte Homocysteinspiegel sind ein Risikofaktor für Herz- und Gefäßerkrankungen sowie mehrere andere chronische Krankheiten.

Nährstoff-Interaktionen

Vitamin B12 und Vitamin B6

Der Stoffwechsel von Homocystein, einem Zwischenprodukt im Stoffwechsel der schwefelhaltigen Aminosäuren Cystein und Methionin, ist ein Beispiel für die Wechselbeziehungen zwischen den Mikronährstoffen, die für optimale physiologische Funktion und Gesundheit nötig sind. Gesunde Menschen nutzen zwei unterschiedliche Wege, um Homocystein zu metabolisieren und abzubauen. Ein Weg synthetisiert Methionin aus Homocystein und benötigt ein Folsäure-Coenzym und ein Vitamin-B12-abhängiges Enzym. Der andere Weg wandelt Homocystein zu einer anderen Aminosäure, Cystein, mit Hilfe von zwei Vitamin-B6-abhängigen Enzymen. Deswegen wird der Homocysteinspiegel im Blut hauptsächlich durch drei Vitamine geregelt: Folsäure, Vitamin B12 und Vitamin B6 (4).

 

Fusszeile / Impressum