DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Funktion

Vitamin B6 muss mit der Nahrung aufgenommen werden, da der menschliche Körper es nicht selbst herstellen kann. In Form von PLP spielt es bei der Funktion von etwa 100 Enzymen wichtige Rollen, die kritische Reaktionen im menschlichen Körper katalysieren (1-5). Beispielsweise dient PLP als Coenzym für das Enzym Glykogen-Phosphorylase, welches die Freisetzung von Glukose aus gespeichertem Glykogen katalysiert. Ein Grossteil des PLP im menschlichen Körper findet sich direkt an die Glykogen-Phosphorylase gebunden in der Muskulatur. PLP wird auch als Coenzym für Reaktionen verwendet, die Glukose aus Aminosäuren gewinnen (bekannt als Glukoneogenese) (4, 5).

Funktion im Nervensystem

Im Gehirn wird die Synthese des Nervenbotenstoffs Serotonin aus der Aminosäure Tryptophan durch ein PLP-abhängiges Enzym katalysiert. Andere Neurotransmitter wie Dopamin, Noradrenalin und Gamma-Aminobuttersäure (GABA) werden ebenfalls durch PLP-abhängige Enzyme katalysiert (4).

Bildung und Funktion roter Blutkörperchen

PLP wird als Coenzym bei der Synthese von Häm, einem eisenhaltigen Bestandteil des Hämoglobins, benötigt. Hämoglobin findet sich in den roten Blutkörperchen und ist für ihre Fähigkeit, Sauerstoff im Körper zu transportieren, von entscheidender Bedeutung. In Form von PL und PLP ist Vitamin B6 in der Lage, das Hämoglobin-Molekül zu binden und seine Fähigkeit zur Aufnahme und Abgabe von Sauerstoff zu regulieren. Allerdings ist die Wirkung dieses Mechanismus auf normale Sauerstoffversorgung der Gewebe bislang kaum erforscht (4).

Niacin-Synthese

Der menschliche Bedarf für Niacin, ein anderess B-Vitamin, lässt sich teilweise durch die Umwandlung der essentiellen Aminosäure Tryptophan decken, sowie durch die Nahrungsaufnahme. PLP erfüllt als Coenzym eine kritische Rolle bei der Synthese von Niacin aus Tryptophan, und daher kann eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B6 den Bedarf an die Niacinaufnahme aus der Nahrung verringern (4).

Hormonsystem

Steroidhormone wie Östrogen und Testosteron entfalten ihre Wirkung im Körper durch die Bindung an Hormonrezeptoren im Zellkern, wo sie die Transkription von Genen verändern. PLP bindet an Steroid-Rezeptoren und hemmt dadurch die Bindung von Steroid-Hormonen, wodurch deren Wirkungen abgeschwächt werden. Die Bindung von PLP an die Rezeptoren für Östrogen, Progesteron, Testosteron und andere Steroidhormone deutet darauf hin, dass der Versorgungsstatus eines Individuums mit Vitamin B6 Auswirkungen auf Krankheiten haben kann, bei denen die Steroidhormone eine Rolle spielen, einschliesslich Brustkrebs und Prostata-Krebs (4).

Nukleinsäuresynthese

PLP dient als Coenzym für ein Schlüsselenzym zur Mobilisierung einzelner Kohlenstoff-Gruppen (Methyl- bzw. 1C-Stoffwechsel). Diese Reaktionen sind bei der Synthese von Nukleinsäuren (DNA und RNA) beteiligt. Die negativen Auswirkungen eines Vitamin-B6-Mangels auf die Funktion des Immunsystems kann möglicherweise zum Teil durch die Rolle von PLP in diesem Stoffwechsel erklärt werden.

(Die Zahlen in Klammern verweisen auf die entsprechenden Studien im Quellenverzeichnis.)

 

Fusszeile / Impressum