(Marburg, 13.12.2018) Die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfiehlt allen Personen ab 60 Jahre die Impfung gegen Gürtelrose (Herpes zoster) mit einem Totimpfstoff als Standardimpfung. Für Personen mit einer Grundkrankheit, z. B.  Rheumatoider Arthritis, COPD, Asthma oder auch Diabetes mellitus und anderen chronischen Erkrankungen oder mit Immunschwäche empfiehlt die Kommission die Impfung bereits ab einem Alter von 50 Jahren (Indikationsimpfung). Die Gürtelrose-Impfung wird erst zur Pflichtleistung der Gesetzlichen Krankenkassen, wenn der Gemeinsame Bundesausschuss über die Aufnahme in die Schutzimpfungsrichtlinie entschieden hat. Dies hat das Robert Koch-Institut in einer Pressemitteilung erklärt.

Quelle:Pressemitteilung des RKI https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressemitteilungen/2018/14_2018.html