Die wichtigsten STIKO-Änderungen 2018

Am 23. August 2018 wurden die neuen STIKO-Empfehlungen veröffentlicht. Hier sind die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Influenza-Impfung

Es sollen nur noch Vierfachimpfstoffe (tetra-/quadrivalente Impfstoffe mit 2 Influenza A- und 2 B-Viren) verwendet werden.

HPV-Impfung

Auch Jungen von 9-14 Jahren sollen nun gegen Humane Papillomviren geimpft werden, Nachholimpfungen sind bis 17 Jahre empfohlen.

Tetanus-Impfung im Verletzungsfall

Eine neue Tabelle bietet einen besseren Überblick. Auch bei Bagatellverlezungen, z. B. bei der Gartenarbeit, soll immer auch an Tetanus-Impfungen und evtl. auch an ein Immubglublin gedacht werden - je nach Impfstatus!

Impfempfehlungen für MigrantInnen und Asylsuchende

Der Abschnitt zu Impfempfehlungen für MigrantInnen und Asylsuchende nach Ankunft in Deutschland wurde erheblich ausgeweitet.

Quellen
Epi. Bulletin Nr. 34/2018 und Nr. 35/2018

 

Die aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission finden Sie hier.