DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel







Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

www.pei.de
Paul-Ehrlich-Institut


www.rki.de
Robert Koch-Institut


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Impfen & Infektionen / Krankheiten von A bis Z / Rotavirus-Erkrankungen / Informationen in Stichworten
Informationen in Stichworten
Foto: Eric Isselée (www.fotolia.com)

ERREGER: Rotavirus, verschiedene Typen

ÜBERTRAGUNGSWEGE: über Schmierinfektion von Mensch zu Mensch oder über verunreinigte Gegenstände

INKUBATIONSZEIT: 1 bis 3 Tage

KRANKHEITSBILD: unterschiedlich schwere Verläufe; häufig bei Säuglingen und Kleinkindern schwer verlaufend mit bis zu 20 Durchfallattacken pro Tag, Erbrechen, Fieber (evtl. Fieberkrampf), Leibschmerzen;
Gefahr durch hohen Flüssigkeits- und Salzverlust

ANSTECKUNGSGEFAHR: Erkrankte sind über etwa 2 Wochen ansteckend, in dieser Zeit werden große Virusmengen mit dem Stuhl ausgeschieden; Frühgeborene und immunsupprimierte Patienten sind sogar bis zu mehreren Monaten ansteckend

IMMUNITÄT: eine erneute Erkrankung mit anderen Rotavirus-Typen ist möglich

IMPFUNG: ab einem Alter von 6 Wochen Schluckimpfung

Die STIKO empfiehlt dringend, die Impfserie frühzeitig - spätestens bis zum Alter von 12 Wochen - zu beginnen:

5-fach-Schluckimpfstoff: 3 Mal im Abstand von jeweils mindestens 4 Wochen; die Impfung sollte vorzugsweise bis zum Alter von 20 - 22 Wochen abgeschlossen sein (spätestens mit 32 Wochen).

1-fach-Schluckimpfstoff: 2 Mal im Abstand von jeweils mindestens 4 Wochen; die Impfung sollte vorzugsweise bis zum Alter von 16 Wochen abgeschlossen sein (spätestens mit 24 Wochen).


 

 

 

 

Fusszeile / Impressum