DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel







Service-Content


Textanfang / Content

Sie sind hier: Forum Frauengesundheit / Menstruation  / Endometriumablation
Endometriumablation

 

Für Frauen mit anhaltenden Blutungsstörungen stehen heute schonende Behandlungsverfahren zur Verfügung, die die totale Gebärmutterentfernung überflüssig machen. Es gibt unterschiedliche Verfahren, die nach dem gleichen Prinzip funktionieren: Die Schleimhaut der Gebärmutter wird verödet bzw. entfernt, so dass sich im monatlichen Zyklus keine neue Schleimhaut in der Gebärmutter aufbauen kann und in der Folge die Monatsblutung ausbleibt oder wieder auf ein normales Maß reduziert ist. Zur Vorbereitung der geplanten Operation ist eine diagnostische Gebärmutterspiegelung (Hysteroskopie) und eine Ausschabung (Abrasio) notwendig, um Myome, Polypen oder Vorstufen bösartiger Veränderungen auszuschließen und festzustellen, welche Methode der Endometriumablation im Einzelfall am sinnvollsten anzuwenden ist.

Hysteroskopische Ablation

Elektrische Schlinge, Rollerball

Uterus-Ballontherapie

Kryoablation

Goldnetz-Therapie

 


 



 

 

 

Fusszeile / Impressum