DGK e.V. -Sauna hilft nicht bei beginnender Erkältung
Gesundheitsinformationen zu:
Sauna, Erkältung
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel







Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

www.pei.de
Paul-Ehrlich-Institut


www.rki.de
Robert Koch-Institut


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Meldungen / Sauna hilft nicht bei beginnender Erkältung
Sauna hilft nicht bei beginnender Erkältung
Foto: © Imaginis-Fotolia

(Marburg, 10. Januar 2012) In der Sauna kann man die Abwehr besonders effektiv trainieren. Es gibt sogar Anhänger der Schwitzkur, die darauf schwören, eine beginnende Erkältung durch ein Saunabad im Keime ersticken zu können.
Doch das ist mittlerweile widerlegt: Forscher haben herausgefunden, dass Saunieren nichts mehr bringt, wenn eine Erkältung bereits im Anflug ist.

Stattdessen kann man den Körper dann mit einem Kneipp-Trick dazu bringen, auf Abwehr zu schalten: mit dem ansteigenden Fußbad. Dafür befüllt man einen Eimer mit lauwarmem Wasser, bis etwa eine Handbreit unter dem Knie. Langsam heißes Wasser nachschütten, bis die Temperatur etwa maximal 45 Grad beträgt.
Das Fußbad soll etwa zehn Minuten dauern, danach ins Bett legen und schwitzen. Das durchwärmt den gesamten Körper und regt die Immunabwehr an.

Quelle:
Daniel Pach et. al.: Visiting a sauna: does inhaling hot dry air reduce common cold symptoms? A randomised controlled trial; The Medical Journal of Australia 2010; 193 (11/12): 730-734

http://www.mja.com.au/public/issues/193_11_061210/pac10642_fm.html

Weitere Meldungen


 

Fusszeile / Impressum