Resveratrol schützt die Blutgefäße – auch im Auge

(Marburg, 28. Juni 2010) Wie das "Deutsche Ärzteblatt" in seiner Ausgabe vom vergangenen Freitag mitteilt, kann Resveratrol  zumindest bei Mäusen diabetische Retinopathie und altersabhängige Makuladegeneration (AMD) verhindern.
Durchgeführt wurde der Tierversuch vom Ophthalomologen Rajendra Apte von der Washington University School of Medicine in St. Louis. Apte führe die schützende Wirkung von Resveratrol auf die Antiangiogenese zurück. Der Pflanzenstoff hemme also die Gefäßneubildung, die zu den Sehstörungen führe.
Den Mäusen wurde allerdings eine derart große Menge an Reveratrol verabreicht, dass ein Mensch umgerechnet jeden Tag mehrere Flaschen Rotwein trinken oder Unmengen Weintrauben verzehen müsse, um einen ähnlichen Schutzeffekt zu erzielen.
Die Veröffentlichung der Studie erfolgte im American Journal of Pathology (2010; doi: 10.2353/ajpath.2010.090836). Zum Abstract der Studie...


Lesen Sie auch: Resveratrol: Zellenschutz aus der blauen Traube

Links:

Deutsches Ärzteblatt, 25. Juni 2010: "Rotwein gegen die Retinopathie", zum Text...
Bernd Kleine-Gunk: "Resveratrol. Schlüssel für ein langes Leben?",
in: Pharmazeutische Zeitung online 29/2007, zum Text...


Weitere Meldungen