DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
München, Info-Mobil
skip_nav

Suche

 

Service-Content


Textanfang / Content

Sie sind hier: Zecken-Info-Tour / Tourberichte  / München, 09.05.09
München, 09.05.09

Frühsommerliche Temperaturen und ein strahlend blauer Himmel lockten die Münchner zu einem Bummel durch die Innenstadt. Wer dabei über den Sendlinger-Tor-Platz  spazierte, traf dort auf das Zecken-Info-Mobil des Deutschen Grünen Kreuzes.
Viele fühlten sich von dem Thema angesprochen. Zwar ist das Stadtgebiet Münchens kein FSME Risikogebiet, aber bereits in der näheren Umgebung sind die meisten Landkreise betroffen. Kann man die herrliche bayerische Landschaft also noch ungetrübt genießen? Wie schützt man sich am besten vor den Stichen der ungeliebten Bewohner von Feld Wald und Wiese? Das fragten viele Besucher des Mobils.
Borreliose wird allerdings auch von den Zecken im Englischen Garten übertragen und das ist schließlich ein von Vielen innig geliebter Aufenthaltsort in der Freizeit. Also nutzten viele die Gelegenheit, am Mobil das Entfernen von Zecken zu proben und mehr über Leben und Aufenthaltsort der Spinnentiere zu erfahren.
Die Tierärztin Dr. Andrea Hollmann und Dr. Christian Groffik vom Gesundheitsamt München nahmen aktiv an der Beratung teil.

Viele Fragen wurden zu dem Thema Freizeitverhalten gestellt.
Viele Besucher berichteten von ihren persönlichen Erfahrungen mit Zeckenstichen.
Zur Mittagszeit herrschte viel Betrieb am Mobil.
Das war spannend: lebende Zecken unter dem Mikroskop zu beobachten.
Die verschiedenen Möglichkeiten, Zecken zu entfernen waren ein interessantes Thema für die Besucher. Aufmerksam lauschten die Besucher den Erklärungen von Heike Stahlhut vom
Die Tierärztin Frau Dr. Andrea Hollmann widmete sich den Fragen der Haustierbesitzer.
 

Fusszeile / Impressum