DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
Erfurt, Info-Mobil
skip_nav

Suche

 

Service-Content


Textanfang / Content

Sie sind hier: Zecken-Info-Tour / Tourberichte  / Erfurt, 11.05.09
Erfurt, 11.05.09

Der Süden Thüringens ist ein FSME Risikogebiet. Einige Erfurter wussten das, und fragten sich nun, ob eine Invasion mit infizierten Zecken aus dem Süden droht. Viele Reiselustige, Hobbywanderer und passionierte Camper haben sich jedoch bereits vorsorglich gegen FSME impfen lassen, um ihre Freizeitbeschäftigungen ungetrübt genießen zu können.

Auch Borreliose interessierte die Besucher. Einige hatten bereits, nach einem Zeckenstich, eine vorsorgliche Therapie mit Antibiotika hinter sich. Diese schützt jedoch nicht, wenn man ein weiteres mal von Zecken gestochen wird, die Borrelien übertragen. Darüber informierte Dr. Thomas Hartung vom Gesundheitsamt Erfurt.
Die Tierärztin Imke Böhm beriet die Erfurter Tierfreunde, wie sie ihre Lieblinge am besten schützen.

Auch Dauerregen und kühle Temperaturen konnten die Erfurter nicht vom Besuch des Mobils abhalten.
Viele nutzten die Gelegenheit, die blutsaugenden Quälgeister einmal durch das Mikroskop zu betrachten.
Im persönlichen Gespräch konnten viele Fragen der Besucher beantwortet werden.
Die Erklärungen von Heike Stahlhut (DGK) fanden viele interessierte Zuhörer.
Dr. Thomas Hartung vom Gesundheitsamt Erfurt beantwortete die medizinischen Fragen der Besucher.
Manch einem Vierbeiner hätte der Spaziergang im Wald mehr Spaß gemacht, als die Warterei auf wissensdurstige Herrchen und Frauchen.
 

Fusszeile / Impressum