DGK e.V. -Sportmuffel haben nun keine Ausrede mehr: 5 bis 10 Minuten Joggen am Tag kann jeder schaffen, egal wie voll der Terminkalender ist. Den Ansporn für diese „Minisport-einheiten“ gaben amerikanische Forscher, die die Langzeiteinflüsse des Laufens auf die Sterblichkeit bei über 55.000 Erwachsenen untersucht hatten.
Gesundheitsinformationen zu:
Sport, Joggen, Sterblichkeit, Sportmuffel
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Meldungen / Zehn minütiges, tägliches Joggen senkt Sterblichkeit
Zehn minütiges, tägliches Joggen senkt Sterblichkeit
Foto: Dirima-Fotolia

(dgk) Sportmuffel haben nun keine Ausrede mehr: 5 bis 10 Minuten Joggen am Tag  kann jeder schaffen, egal wie voll der Terminkalender ist.

Den Ansporn für diese „Minisporteinheiten“ gaben amerikanische Forscher, die die Langzeiteinflüsse des Laufens auf die Sterblichkeit bei über 55.000 Erwachsenen untersucht hatten. Dabei prüften sie auch mögliche Dosis-Wirkungszusammenhänge.

Sie fanden heraus: Nur 5 bis 10 Minuten tägliches Laufen – und das bei niedriger Geschwindigkeit von weniger als 10 km pro Stunde – sind bereits mit einem erheblich geminderten Risiko für Gesamt- und Herz-Kreislauf-Sterblichkeit verbunden.

Die Wissenschaftler hoffen, mit ihren Ergebnissen körperlich inaktive Personen dazu zu motivieren, das Laufen zu beginnen und es beizubehalten.

Quelle:
Lee, D.C. et al.: Leisure-time running reduces all-cause and cardiovascular mortality risk; J. Am. Col.l Cardiol. 64/5:472-81,August 2014, doi: 10.1016/j.jacc.2014.04.058.


Fitness und Sport
Welche Sportarten passen zu mir? Was tun bei Sportverletzungen? Wie kommen ich zu Vitalität und Entspannung? Welche krankengymnastischen oder physiotherapeutischen Therapien gibt es? Wir haben die Antworten. Opens external link in new windowMehr

Für Sport ist es nie zu spät
Natürlich ist es gut, schon in jungen Jahren sportlich aktiv zu sein. Doch nicht jeder geht fit ins Rentenalter, und wenn die ersten Gebrechen auftreten, macht sich das Gefühl breit, dass sportliche Betätigung zu anstrengend ist und sowieso nichts mehr bringt. Ein Irrtum. Opens external link in new windowMehr

Bewegung gegen Osteoporose
Wie viel Knochenmasse auf- oder abgebaut wird, ist einerseits abhängig vom Alter und körperlichen Erkrankungen, andererseits aber auch von der täglichen Lebensführung. Erfahrungsgemäß bauen sportliche Menschen mehr Knochenmasse auf als reine “Couch-Potatoes”. Wer etwas für seine Knochen tun möchte, sollte regelmäßig Sport treiben. Opens external link in new windowMehr

 

 

Weitere Meldungen


 

Fusszeile / Impressum