DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Meldungen / Prävention und Anti-Aging / Power-Lebensmittel
Power-Lebensmittel
Heidelbeeren enthalten wertvolles Anthocyanin
Kleine Powerpakete mit wenig Kalorien: Heidelbeeren. Foto: USDA

Gesunde Energie tanken
Es ist so einfach, an Kaffee, Cola oder etwas Süßes zu gelangen, wenn man nachmittags einen kleinen Muntermacher benötigt. Aber es gibt auch schlauere Möglichkeiten, den Körper zwischendurch ein wenig anzukurbeln. Hier einige Nahrungsmittelempfehlungen, um Energie zu tanken, die Nerven zu beruhigen, den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern und das Wohlbefinden zu steigern.


Die gute Nachricht ist, dass diese Power-Lebensmittel weder besonders exotisch noch teuer sind und sich die meisten bereits in unserer Küche befinden.



1. Heidelbeeren
Heidelbeeren sind kalorienarme Energiespender. Sie sind reich an Frucht- und Traubenzucker, enthalten viele Ballaststoffe und viel Vitamin C. Anthocyanin, die Substanz, die der Frucht ihren charakteristischen Farbton gibt, schützt vor Zellschäden, welche verschiedene Arten von Krebs verursachen können, vor Krampfadern und Harnwegsinfekten. Genießen Sie die Beeren frisch oder gefroren, streuen Sie sie über Ihr Müsli oder in den Joghurt oder verarbeiten Sie sie zusammen mit anderen Zutaten im Mixer zu einem leckeren Smoothie.

2. Joghurt
Joghurt steckt voller förderlicher lebendiger Bakterien, genannt Probiotica, die die körpereigenen Fähigkeiten unterstützen, bestimmte Infekte abzuwehren und helfen, unseren Darm gesund zu halten, da sie dafür sorgen, dass mehr Nährstoffe und Energie aus der Nahrung aufgenommen wird. Vitamin B12, welches in Joghurt enthalten ist, ist außerdem ein weiterer Energielieferant. Wählen Sie entweder fettarme oder fettfreie Sorten aus und verzichten Sie auf die sogenannten Fruchtjoghurts.

3. Mandeln
Mandeln stellen einen großartigen Proteinsnack und eine reiche Zinkquelle für zwischendurch dar und machen außerdem eine schöne Haut. Sie sind reich an Magnesium und Ballaststoffen und liefern dem Körper viel Energie. Allerdings sollten Sie aufgrund der hohen Kaloriendichte nicht mehr als 20 Mandeln in unverarbeiteter Form täglich zu sich nehmen.

4. Süßkartoffeln
Süßkartoffeln sind sehr fettarm und reich an Ballaststoffen und Antioxidantien und liefern eine große Menge an Vitamin A, was notwendig ist, die Haut davor zu bewahren, trocken und schuppig zu werden. Sie stecken außerdem voller komplexer Kohlenhydrate, weshalb sie einen niedrigen glykämischen Index haben, was bedeutet, dass sie langsam verdaut werden und deshalb sehr lange sättigen. Süßkartoffeln schmecken am besten mit ihrer Schale im Ofen gebacken.

5. Lachs
Da er wenig Kalorien enthält und kaum gesättigte Fettsäuren ist Fisch ein hervorragender Eiweißlieferant. Kaltwasserfische wie Lachs, Sardinen und Makrele sind außerdem reich an Omega 3-Fettsäuren, welche Herzkrankheiten vorbeugen, Ihr Wohlbefinden verbessern und sogar vor Depressionen schützen. Empfohlen sind zwei Fischmahlzeiten pro Woche.

6. Kohlblätter
Mit seiner hohen Dichte an Vitaminen und Mineralstoffen ist Kohl eines unserer Lieblingssorten an Gemüse. Eine Portion gekochter Blätter enthält nur 49 Kalorien, aber ist eine Spitzenquelle an energielieferndem Vitamin C, welches vor Krankheiten schützt, Antioxidantien liefert und außerdem Folat - ein lebensnotwendiges Vitamin für werdende Mütter und Frauen, die ein Kind planen. Kohl und andere grüne Blattgemüse, wie beispielsweise der Grünkohl, enthalten viel Magnesium. Kombiniert mit Vitamin B6, welches auch im Kohl steckt, kann es Stimmungsschwankungen und Ängste vermindern.

7. Schwarze Bohnen
Mit einem hohen Gehalt an Eisen und löslichen Ballaststoffen liefern schwarze Bohnen langsame, stetige Energie und sind ein großartiges Nahrungsmittel. Mit 15 Gramm Protein pro Tasse sind sie ein guter Ersatz für zuviel Fleisch auf dem Speiseplan. Essen Sie ca. drei Tassen getrockneter Bohnen pro Woche. Bohnen in Dosen besitzen zwar in etwa die gleichen Nährwerte wie getrocknete, können aber zusätzliches Salz enthalten. Suchen Sie besonders nach natriumarmen Varianten und waschen Sie getrocknete Bohnen vor der Zubereitung.




 

Fusszeile / Impressum