DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Meldungen / Impfungen bei chronischen Erkrankungen
Impfungen bei chronischen Erkrankungen

Ob Allergiker, Diabetiker oder Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen – bei chronisch Kranken ergeben sich besondere Fragen, wenn es ums Impfen geht. Manche Chroniker gehen zaghaft mit dem Impfschutz um, denn sie fürchten, dass eine Impfung den ohnehin geschwächten Organismus überanstrengen könnte.

Nur 40 Prozent der chronisch Kranken sind gegen Grippe geimpft

Vielleicht werden Komplikationen, wie etwa durch eine Influenza, auch unterschätzt – jedenfalls sind nur etwa 40 Prozent der chronisch Kranken, für die eine Grippe-Impfung empfehlenswert wäre auch tatsächlich geimpft.

Auch in Bezug auf die Pneumokokken-Impfung sieht es bei den Chronikern nicht gut aus. Eine österreichische Untersuchung ergab, dass Diabetiker und Herzinfarkt-Patien­ten nicht häufiger gegen Pneumokokken geimpft waren, als Gesunde, die in Österreich ab dem 50sten Lebensjahr geimpft werden ­– obwohl die Pneumokokken-Impfung für diese Risikogruppen empfohlen werden.

Impfung gegen Pneumokokken und Grippe im Doppelpack

Sowohl die Pneumokokken- als auch die Grippeimpfung sind für viele Menschen mit chronischen Erkrankungen wichtig, wie beispielsweise bei Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Asthma und COPD. Da sich die Empfehlungen in weiten Teilen decken, bietet es sich an, beide Impfungen bei nur einem Praxisbesuch zu verabreichen.

Weitere Meldungen


 

Fusszeile / Impressum