DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Meldungen / Frisch für den Frühling?
Frisch für den Frühling?
Foto: lightpoet-Fotolia

Nach den langen Wintermonaten freuen sich alle auf den Frühling: Die ersten Blüten im Garten werden ebenso sehnsüchtig erwartet wie milde Luft und der Aufenthalt im Freien ohne Schal und Mütze.

Ein Tipp zu Beginn dieser schönen Zeit: Überprüfen Sie, ob auch Ihre Impfungen noch frisch sind oder ob eine Auffrischung nötig ist. Vor allem an die Impfung gegen Tetanus sollte man zu Beginn der Gartensaison denken, aber auch an die Impfung gegen FSME, wenn man in einem FSME-Gebiet lebt.

Das empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO): Nie alleine gegen Tetanus impfen lassen, immer schauen, ob auch der Schutz gegen Diphtherie vollständig ist (Auffrischimpfungen werden ebenso wie bei der Tetanus-Impfung alle 10 Jahre empfohlen) und ob auch der Impfschutz gegen Keuchhusten aktuell ist. Laut Angaben des Robert Koch-Instituts haben innerhalb der letzten 10 Jahren 71,4 Prozent der Erwachsenen eine Auffrischimpfung gegen Tetanus erhalten, aber nur 57,1 Prozent bekamen die entsprechende Impfung gegen Diphtherie.

Noch weit niedriger sind die Durchimpfungsraten gegen Keuchhusten, der heute keine Kinderkrankheit mehr ist (das Durchschnittsalter der Erkrankten liegt bei ca. 40 Jahren!). Man kann sich mit Keuchhusten mehrfach im Leben anstecken und erkranken. Die Impfung gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wird für alle empfohlen, die in FSME-Risikogebieten Zecken ausgesetzt sind, also dort leben oder dorthin reisen. Meist startet die Saison im April und geht – anders als der Name sagt – bis in den November. Betroffen sind nach Angaben der STIKO folgende Gebiete:

  • Baden-Württemberg, alle Landkreise (LK)
  • Bayern (außer einigen LK in Schwaben und im westlichen Teil Oberbayerns)
  • Hessen: LK Odenwald, LK Bergstraße, LK Darmstadt-Dieburg, Stadtkreis (SK) Darmstadt, LK Groß-Gerau, LK Offenbach, SK Offenbach, LK Main-Kinzig-Kreis, LK Marburg-Biedenkopf
  • Rheinland-Pfalz: LK Birkenfeld
  • Saarland: LK Saar-Pfalz-Kreis
  • Sachsen: LK Vogtlandkreis
  • Thüringen: SK Jena, SK Gera, LK Saale-Holzland-Kreis, LK Saale-Orla-Kreis, LK Saalfeld-Rudolstadt, LK Hildburghausen, LK Sonneberg, LK Greiz

Fazit: Rechtzeitiges Auffrischen des Impfschutzes kann vielen gefährlichen Infektionskrankheiten vorbeugen.

Weitere Meldungen


 

Fusszeile / Impressum