DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.agmv.de
Arbeitsgemeinschaft Varizellen (AGV)

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

Weitere Links finden Sie hier

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Meldungen / Flower-Power: Leinöl statt Seefisch
Flower-Power: Leinöl statt Seefisch
Foto: Wieselpixx-Fotolia

(dgk) Omega-3-Fettsäuren haben zahlreiche überaus positive Eigenschaften: So verbessern sie die Fließeigenschaft des Bluts, erweitern die Gefäße und senken die Blutfettwerte. Sie haben damit in Bezug auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen eine vorbeugende Wirkung.

Eine für den menschlichen Körper besonders günstige Art der Omega-3-Fettsäuren kommt in fetten Seefischen vor. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt zwei Mal pro Woche Fisch zu essen, unter anderem um den Bedarf an dieser essentiellen Fettsäure zu decken. Doch aufgrund der steigenden Weltbevölkerung und der großen Nachfrage sind die Meere teilweise leergefischt.

Eine Jenaer Wissenschaftlerin hat eine Alternative ausfindig gemacht: Sie konnte zeigen, dass der Bedarf an schützenden Fettsäuren auch anders gedeckt werden kann – mit Hilfe von Leinöl. Denn anders als bisher angenommen, kann das Öl des Flachses (= Lein) an Stelle von Seefisch als Omega-3-Fettsäurelieferant dienen.

Leinöl ist besonders reich an Alpha-Linolensäure, die vom Körper in die gesundheitsfördernden Omega-3-Fettsäuren umgewandelt wird.

In der Studie bekamen Probanden acht Wochen lang täglich zwei Esslöffel Leinöl verabreicht. Während der Studiendauer aßen sie keinen Fisch. Beim Vergleich der Werte vom Beginn der Studie und nach den acht Wochen zeigten sich etwa doppelt so viele Omega-3-Fettsäuren im Blut. Der Blutdruck war gesunken und die Bluttfettwerte verbessert.

Der Gesundheit zuliebe: Ernährungsumstellung
Um die Cholesterinwerte durch eine bewusste Ernährung zu senken, muss man keineswegs zum Vegetarier werden oder allen kulinarischen Genüssen des Lebens abschwören. Gerade bei einem geringfügig erhöhten Cholesterinwert genügen einfache Maßnahmen. Opens external link in new windowMehr

Cholesterin
Was genau ist eigentlich Cholesterin? Wofür wird es im Körper benötigt und wie viel ist normal? Wie kann man einen erhöhten Cholesterinwert senken? Diese und viele weitern Fragen beantworten wir für Sie. Opens external link in new windowMehr

Cholesteringehalt in Lebensmitteln
Wie viel Cholesterin steckt eigentlich in den einzelnen Lebensmittel? Unsere Tabelle gibt Auskunft. Opens external link in new windowMehr


Quellen:
(1) Leinöl mit gesundheitsfördernden Wirkungen - Ernährungswissenschaftlerin Melanie Köhler erhält den Alpro-Foundation-Award 2013; Pressemitteilung der Friedrich-Schiller-Universität Jena vom 19.03.2013
http://www.uni-jena.de/Mitteilungen/PM130319_Alpropreis_Koehler.html
(2) E. Mantzioris et al.: Dietary substitution with an alpha-linolenic acid-rich vegetable oil increases eicosapentaenoic acid concentrations in tissues. In: The American journal of clinical nutrition,
59 (6), 1304–1309, Juni 1994

Weitere Meldungen


 

Fusszeile / Impressum