DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel




 

 





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Handbuch der Impfpraxis

Einmalige Zusammenstellung aktueller Daten zu allen durch Impfung verhütbaren Krankheiten – von A wie Anthrax (Milzbrand) bis Z wie Zoster (Gürtelrose), ca. 700 Seiten. Vorträge einfach und schnell gestalten mit beiliegender CD-Rom. Opens external link in new windowMehr

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.agmv.de
Arbeitsgemeinschaft Varizellen (AGV)

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

Weitere Links finden Sie hier

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / A - Z / XYZ
XYZ

Zähneknirschen
Ungefähr die Hälfte aller Babys knirscht mit den Zähnen. Normalerweise fängt das Kind im Alter von zehn Monaten damit an. Die Ursache des frühen Knirschens ist unbekannt. Zähneknirschen ist nichts Beunruhigendes. Glauben Sie aber, dass die Zähne der Kleinen darunter leiden, dann suchen Sie Ihren Zahnarzt auf.

 

Zervixkarzinom
Der Gebärmutterhals ist der Teil der Gebärmutter, der sich in die Vagina öffnet. Wenn Zellen des Gebärmutterhalses abnorm geworden sind und sich unkontrolliert vermehren, kann Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) entstehen, ein bösartiger Tumor des Gebärmutterhalses.

 

Ziegenpeter
Mumps, auch Ziegenpeter genannt, ist eine ansteckende Virusinfektion der Speicheldrüsen, vor allem der Ohrspeicheldrüse. Das Mumpsvirus wird durch Tröpfcheninfektion übertragen. Die Inkubationszeit beträgt 12 bis 25 Tage, meist sind es 16 bis 18 Tage. Die Ansteckungsfähigkeit beginnt etwa sieben Tage vor Ausbruch und hält weitere etwa acht Tage an.

 

Zuckerkrankheit
Der Diabetes mellitus, auch als Zuckerkrankheit bekannt, ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, dabei kann der Körper das lebensnotwendige Insulin nicht in ausreichender Menge herstellen bzw. die Körperzellen sprechen nur ungenügend auf das zur Verfügung stehende Insulin an.

 

Zystitis
Die Zystitis (Blasenentzündung) ist eine schmerzhafte Infektion der unteren Harnwege und wird meist durch Bakterien verursacht, die durch die Harnröhre zur Blase hinaufsteigen. Eindeutige Zeichen sind vermehrter Harndrang und schmerzhaftes Brennen beim Wasserlassen.

 

Fusszeile / Impressum