DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Handbuch der Impfpraxis

Einmalige Zusammenstellung aktueller Daten zu allen durch Impfung verhütbaren Krankheiten – von A wie Anthrax (Milzbrand) bis Z wie Zoster (Gürtelrose), ca. 700 Seiten. Vorträge einfach und schnell gestalten mit beiliegender CD-Rom. Opens external link in new windowMehr

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / A - Z / VW
VW

Vaginalmykose
Die Symptome sind eindeutig: Im Bereich der Schamlippen und am Scheideneingang juckt und brennt es. Grund dafür ist ein weißer oder gelblicher Ausfluss, der eine Vielzahl Erreger enthält. Eine Vaginalmykose, wie der Scheidenpilz auch genannt wird, gehört zu den häufigsten Krankheiten, die in der Frauenarztpraxis diagnostiziert werden.

 

Varizellen
Windpocken (Varizellen) sind eine weltweit verbreitete, sehr ansteckende Krankheit, die durch das Varizella-Zoster-Virus hervorgerufen wird. (Das Varizella-Zoster-Virus kann zudem eine Gürtelrose, auch Herpes zoster oder kurz Zoster genannt, auslösen.) Die Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch durch direkten Körperkontakt oder seltener mit der Atemluft (Tröpfcheninfektion).

 

Verstopfung
Etwa jeder fünfte Deutsche leidet zumindest gelegentlich an Verstopfung (Obstipation). Von Verstopfung sprechen Mediziner, wenn der Stuhlgang weniger als drei Mal wöchentlich auftritt, der Stuhl überwiegend hart ist und nur durch Pressen oder unter Schmerzen abgesetzt werden kann.

 

Wachstumshormonmangel
Bei einem Wachstumshormonmangel kann oder wird das körpereigene Hormon Somatotropin (STH, somatotropes Hormon) nicht ausreichend produziert. Meist ist eine solche Störung angeboren, in seltenen Fällen erworben. Doch die fehlende Substanz lässt sich ersetzen – damit kleinwüchsige Kinder die Chance zu einer normalen Entwicklung bekommen: Mit einer Wachstumshormon-Therapie, bei der das fehlende Hormon einmal täglich unter die Haut gespritzt wird.

 

Warzen
Sie sind ebenso bekannt wie unbeliebt: Gewöhnliche Warzen, auch Verrucae vulgaris genannt, hat fast jeder schon mal gehabt. Dabei handelt es sich um zwar ungefährliche, aber oft als hässlich empfundene Hautwucherungen. Häufig treten sie an Händen und Füßen auf. Was viele nicht wissen: Sie werden durch Viren hervorgerufen, die durch kleinste Hautverletzungen ins Gewebe eindringen.

 

Warzen der HPV-Infektion
Genitalwarzen sind gutartige Geschwülste an den äußeren Geschlechtsorganen und gelten als eine der häufigsten Sexualkrankheiten. Sie werden durch humane Papillomviren (HPV) verursacht, was übersetzt "menschliche Warzenviren" bedeutet. Ein hoher Prozentsatz der sexuell aktiven Deutschen ist Träger dieser Warzenviren, aber nur etwa ein Prozent aller sexuell aktiven jungen Erwachsenen erkrankt irgendwann in ihrem Leben daran.

West-Nil-Fieber
West-Nil-Fieber ist eine Viruserkrankung, die durch Flaviviren aus der Familie der Togaviridae (RNA-Viren) ausgelöst wird. In die Gruppe der Flaviviren gehören auch die Erreger des Gelbfiebers, der Japan-Enzephalitis oder der so genannten Zecken- enzephalitis.

 

Windel-Dermatitis
Fast jedes Baby entwickelt mal eine Windeldermatitis, je jünger es ist, desto eher. Circa 25 bis 30 Prozent aller Babys haben besonders empfindliche Haut und sind öfter wund. Deutliche Anzeichen sind eine gerötete und empfindliche Haut, häufig verbunden mit nässenden oder schuppig-trockenen Stellen. Zudem kann quälender Juckreiz und/oder Brennen entstehen.

 

Windpocken
Windpocken (Varizellen) sind eine weltweit verbreitete, sehr ansteckende Krankheit, die durch das Varizella-Zoster-Virus hervorgerufen wird. (Das Varizella-Zoster-Virus kann zudem eine Gürtelrose, auch Herpes zoster oder kurz Zoster genannt, auslösen.) Die Ansteckung erfolgt von Mensch zu Mensch durch direkten Körperkontakt oder seltener mit der Atemluft (Tröpfcheninfektion).

 

Winterdepression
Bis zu 800.000 Menschen leiden in Deutschland unter saisonal abhängigen Depressionen (SAD). In südlicheren Ländern ist die Zahl der Winterdepressiven geringer. Am Mittelmeer kennt man diese Krankheit kaum. Der Grund: das Licht.
Die Winterdepression ist deutlich von der echten, klassischen Depression zu unterscheiden, die vom Psychotherapeuten oder Psychiater behandelt werden muss.

 

Wundstarrkrampf
Wundstarrkrampf, auch Tetanus genannt, ist eine lebensgefährliche Krankheit, die Menschen jeden Alters bedroht. Der vor allem in der Erde und im Straßenstaub vorkommende Erreger kann durch kleinere Schnitt-, Riss-, Biss- oder Schürfwunden sowie offene Ekzeme und Verbrennungswunden in die Haut gelangen, sich vermehren und das krank machende Gift bilden.

 

 

Fusszeile / Impressum