[Druckansicht schliessen]
Masern: Aktuelle Zahlen für Europa

(Marburg, 6. September 2011) Masern sind eine hoch ansteckende Infektionskrankheit, bei der lebensbedrohliche Komplikationen auftreten können. Europaweit werden daher die monatlich neu auftretenden Masernfälle über ein Erfassungssystem, das „European Monthly Measles Monitoring“ (EMMO), protokolliert. Nun liegen neue Daten über die ersten sieben Monate dieses Jahres vor: Mehr als 26.000 Fälle waren es bisher europaweit. Die meisten Fälle traten in Frankreich auf (14.040), es folgen Italien (4.000), Spanien (2.407) und Rumänien (2.072). Deutschland schließt sich mit 1.361 aufgetretenen Fällen im Zeitraum von Januar bis einschließlich Juli dieses Jahres an.Die Autoren des Reports warnen vor der Gefahr einer weiteren Verbreitung der Masern durch Massenveranstaltungen in den verschiedenen Ländern Europas. Wer beabsichtigt, solche Veranstaltungen zu besuchen, sollte seinen Impfschutz überprüfen und ggf. Impfungen nachholen.

Eine Warnung kommt zudem aus Irland: Experten weisen auf rapid ansteigende Fallzahlen in dem Land hin. Sie raten Eltern dringend, die vorbeugenden Impfungen bei ihren Kindern durchführen zu lassen.

Weiteres zu Masern und zu den aktualisierten STIKO-Empfehlungen lesen Sie hier.

Quellen:

(1) Health Protection Report [HPR], 5 (34); Opens external link in new windowhttp://www.hpa.org.uk/hpr/news

(2) Opens external link in new windowhttp://www.advertiser.ie/mayo/article/43364/parents-warned-to-vaccinate-children-with-mmr-as-cases-of-measles-rise

(3) ProMED Digest, 28.8.2011, Nr. 398