[Druckansicht schliessen]
Forum Prostata


Unser Thema
 

Prostatakrebs ist mit jährlich ca. 30.000 Neuerkrankungen in Deutschland die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern. Ab dem 45. Lebensjahr nimmt die Erkrankungshäufigkeit rapide zu. Die Ursachen sind bisher noch weitgehend unbekannt. Zu Beginn der Erkrankungen treten meist keine Symptome auf. Daher kann der Prostatakrebs im Anfangsstadium, in dem der noch heilbar ist, nur durch die Früherkennungsuntersuchung entdeckt werden.

 


Unser Ziel   Das Forum Prostata will Erkrankungen der Prostata enttabuisieren, Männern Mut machen über ihre Probleme zu sprechen und ihnen die Angst vor der Untersuchung zur Krebsfrüherkennung nehmen. Mehr als die Hälfte aller Männer über 50 Jahren leidet an Beschwerden, die durch die gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH, Bengine Prostatahypoplasie) verursacht werden. Mit zunehmendem Alter sind immer mehr Männer davon betroffen. Über ihre Probleme sprechen die meisten Männer aber nur ungern. Deshalb wird die BPH oftmals sehr spät behandelt. Viele unangenehme Beschwerden könnten durch eine rechtzeitige Therapie vermieden werden. Das Forum Prostata arbeitet für mehr Gesundheitsbewusstsein bei Männern. Wissenschaftliche Beratung: Prof. Dr. Rolf Harzmann (Augsburg)

 

Kontakt: Fax: 0821 - 349799, E-Mail: rolf.harzmann(à)gmx.de