[Druckansicht schliessen]
Frühsport, nein Danke!

Lieber länger schlafen statt Gymnastik
 

(dgk) Was wie das Plädoyer für Morgenmuffel klingt, ist sogar gesund. Forscher des Vereinigten Königreiches fanden an der Brunel Universität, Middlesex, heraus, dass der Feierabend die beste Zeit zum Trainieren ist. Wer sich morgens sportlich betätigt, hat ein höheres Risiko, an einer Infektion zu erkranken.

Die Wissenschaftler hatten den Speichel von 14 Leistungsschwimmern morgens und abends vor und nach einer Trainingseinheit untersucht. Die veränderte Zusammensetzung des Speichels gab Auskunft über die aktuelle Abwehrlage des Immunsystem der Schwimmer. Danach deuten die Ergebnisse darauf hin, dass es besser ist, abends Sport zu treiben: Das Immunsystem ist morgens weniger leistungsfähig als abends. Leistungssportler sollten deshalb wenigstens nach einer Krankheit oder Verletzung morgens auf ihr Training verzichten.

Quelle: British Journal of Sports Medicine, Vol.36,2002