DGK e.V. -Uhrentest zur Früherkennung
Gesundheitsinformationen zu:
Uhrentest, Alzheimer, Demenz
skip_nav

Suche

 

Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.agmv.de
Arbeitsgemeinschaft Varizellen (AGV)

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

Weitere Links finden Sie hier

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Gesundheitsthemen / Verhalten, Geist & Psyche / Alzheimer & Demenz / Uhrentest zur Früherkennung von Demenzerkrankungen
Uhrentest zur Früherkennung von Demenzerkrankungen

Kognitive Fähigkeiten lassen sich durch diesen einfachen Test überprüfen. Ein Ergebnis von mehr als drei Punkten weist auf eine Demenzerkrankung hin.

Anweisungen zur Durchführung:
1. Geben Sie dem Patienten ein Blatt Papier mit einem vorgezeichneten Kreis. Zeigen Sie ihm, wo oben und unten ist.
2. Geben Sie dem Patienten folgende Anweisung:" Dies soll eine Uhr sein. Ich möchte Sie bitten, in diese Uhr die fehlenden Ziffern zu schreiben. Zeichnen Sie danach die Uhrzeit `10 nach 11´ein."
3. Machen Sie sich Notizen zur Ausführung der gestellten Aufgabe (Reihenfolge, Korrekturen etc.)
4. Bewerten Sie die angefertigte Zeichnung gemäß der untenstehenden Kriterien. Notieren Sie den Punktwert zusammen mit Datum und Namen des Patienten auf dem Zeichenblatt.


Testauswertung
 

Punktwert


1)
Perfekt

  • Die Ziffern sind richtig eingezeichnet
  • Die Uhrzeit 11:10 ist durch die Zeiger richtig angegeben


2)
Leichte visuell-räumliche Fehler

  • Die Abstände zwischen den Ziffern sind nicht gleichmäßig
  • Manche Ziffern liegen außerhalb des Kreises
  • Das Blatt wird gedreht, so dass manche Ziffern auf dem Kopf stehen
  • Der Patient zeichnet Hilfslinien (Speichen) ein, um sich besser zu orientieren


3)
Die Uhr ist richtig dargestellt, aber die Uhrzeit ist fehlerhaft angegeben

  • Es wird nur ein Uhrzeiger eingezeichnet
  • Die Uhrzeit wird als Text " 10 nach 11" (o.ä) hingeschrieben
  • Es wird gar keine Uhrzeit eingezeichnet


4)
Mittelgradige visuell-räumliche Orientierungsprobleme, so dass
         ein korrektes Einzeichnen der Uhr unmöglich wird.

  • Die Abstände zwischen den Ziffern sind unregelmäßig
  • Manche Ziffern werden vergessen
  • Es werden weitere Kreise gemalt oder Ziffern größer als 12 eingezeichnet
  • Die Ziffern werden entgegen dem Uhrzeigersinn angegeben
  • Die Ziffern sind undeutlich und kaum lesbar


5)
Schwere visuell-räumliche Orientierungsprobleme

  • Die unter (4) beschriebenen Probleme sind noch stärker ausgeprägt

6) Es wird überhaupt keine Uhr mehr dargestellt

  • Der Patient macht keinerlei Versuche, eine Uhr zu zeichnen
  • Die Zeichnung hat nicht einmal eine entfernte Ähnlichkeit mit einer Uhr
  • Patient schreibt lediglich Worte oder seinen Namen auf das Papier

 

 

Fusszeile / Impressum