DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.agmv.de
Arbeitsgemeinschaft Varizellen (AGV)

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

Weitere Links finden Sie hier

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Impfen & Infektionskrankheiten / Krankheiten von A bis Z / Pneumokokken-Infektion / Empfehlungen für die Impfung
Pneumokokken
Empfehlungen für die Impfung

(Quelle: STIKO August 2016)

  • Standard-Impfung für alle Kinder ab 2 Monate
    (mit Konjugat-Impftstoff *)

  • Personen ab 60 Jahre
    (mit 1 Dosis Polysaccharid-Impfstoff, Wiederimpfung nach 6 Jahre, wenn eine chronische Erkrankung vorliegt)
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit angeborenen oder erworbene Defekten des Immunsystems oder Immunsuppression oder mit anderen Risiken für eine Pneumokokken-Meningitis (1 Impfung mit 13-valentem Konjugatimpfstoff gefolgt von Polysaccharidimpfstoff nach 6-12 Monaten):
    • vor Beginn einer immunsuppressiven Therapie (z. B. wg. Autoimmunerkrankung) oder vor einer Organtransplantation
    • Immunmangel bei chronischen Leber- oder Nierenerkrankungen
    • nach Knochenmarkstransplantation
    • Patienten mit funktionsuntüchtiger oder fehlender Milz
    • Patienten mit neoplastischen Erkrankungen (Krebserkrankungen)
    • Krankheiten der blutbildenden Organe
    • HIV-Infektionen
    • Träger eines Cochlea-Implantats (möglichst vor der OP)
    • Liquorfistel
  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge einer Grundkrankheit (ab 16 Jahren Impfung mit Polysaccharidimpfstoff, im Alter von 2 - 15 Jahren Konjugatiimpfstoff gefolgt von Polysaccharidimpfstoff nach 6-12 Monaten):
    • chronische Erkrankungen der Lunge (inkl. Asthma und COPD) und des Herz-Kreislauf-Systems
    • Diabetes mellitus und andere Stoffwechselerkrankungen
    • neurologische Erkrankungen
  • Berufliche Indikation (mit Polysaccharid-Impfstoff)
    • Berufliche Tätigkeiten wie Schweißen und Trennen von Metallen (Exposition gegenüber Metallrauchen)

 

Wiederholungsimpfungen
Für alle Menschen mit chronischen Krankheiten und anderen gesundheitlichen Vorbelastungen sowie beruflichem Risiko empfiehlt die Ständie Impfkommission (STIKO) Wiederimpfungenim Mindestabstand von 6 Jahren mit dem Polysaccharidimpfstoff.

* Impfschema für Pneumokokken-Konjugatimpfstoffe (10- bzw. 13-valent):

  • Kinder ab vollendetem 2. Lebensmonat: 2 Impfungen im Abstand von 8 Wochen, eine 3. Impfdosis im 2. Lebensjahr (in der regel also mit 11 bis 14 Monat, also mindestens 6 Monate nach der letzten Dosis).
  • Zuvor nicht geimpfte Kleinkinder und Kinder:
      • Kinder von 12 bis 23 Monaten: 2 Impfungen in einem Mindestabstand von 2 Monaten
      • Kinder von 24 Monaten bis 5 Jahren: 1 Impfung (nur mit 13-valentem Impfstoff); der 10-valente Impfstoff muss 2mal im Abstand von mindestens 2 Monaten gegeben werden.

Hinweis: Der 13-valente Pneumokokken-Konjugatimpfstoff auch für Erwachsene zugelassen.

 

Fusszeile / Impressum