DGK e.V. -Hygiene: Darauf sollten Sie beim Essen und Trinken achten
Gesundheitsinformationen zu:
Hepatitis B, Durchfall, Essen im Urlaub, Diarrhoe,
skip_nav

Suche

 

Service-Content

Anzeige

Gesundheitslinks

 

www.ibera-online.de
IBERA Impfberatung online

 

www.agmv.de
Arbeitsgemeinschaft Varizellen (AGV)

 

www.forum-schmerz.de
Forum Schmerz

 

www.agmk.de
Arbeitsgemeinschaft Meningokokken (AGMK)

 

www.altern-in-wuerde.de
Altern in Würde (AiW)

www.stiko.de
Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut

Weitere Links finden Sie hier

 

 


Textanfang / Content

Sie sind hier: Home / Unsere Themen / Impfen & Infektionskrankheiten / Impfschutz für ... / Reisende / Essen und Trinken im Urlaub
Essen und Trinken im Urlaub

"Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen", sagt ein Sprichwort. Allerdings ist Durchfall auch die häufigste Erkrankung bei und nach Tropenreisen. Etwa ein Drittel aller Reisenden ist davon betroffen. Unser Magen-Darm-Trakt ist an mitteleuropäisches Essen gewöhnt. Muss er sich plötzlich mit einer völlig anderen, exotischen Nahrung auseinander setzen, reagiert er gereizt. Eine Magen-Darm- Verstimmung muss also nicht unbedingt auf verdorbene Speisen zurückzuführen sein. Aber Nahrungsmitteln ist auch nicht unbedingt anzu sehen, ob sie gesundheitlich unbedenklich sind. Neben einer Reihe von Durchfallerkrankungen kann Vorsicht beim Essen auch andere Infektionen wie Typhus, Hepatitis A, Kinderlähmung und verschiedene Parasitenerkrankungen verhindern. Gegen einige dieser Infektionen stehen auch Schutzimpfungen zur Verfügung. Sie können aber kein Ersatz für vorsichtiges Verhalten sein, sondern nur eine wichtige Ergänzung.

Vorsicht beim Essen:

  • Wasser und nicht pasteurisierte Milch stets abkochen, mindestens eine Minute lang;
  • rohes Obst und Gemüse immer selbst schälen (nicht schon geschält oder aufgeschnitten kaufen oder vom Buffet nehmen). Salat kann durch Kopfdüngung oder nach dem Waschen in unsauberem Wasser verunreinigt sein;
  • Fleisch und Fisch müssen gut gekocht oder gebraten sein, Muscheln meiden;
  • Speisen dürfen nicht bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden;
  • Eiswürfel in Drinks, Speiseeis und offene Getränke meiden. Nur Getränke aus original verschlossenen Flaschen zu sich nehmen, auch das Wasser zum Zähneputzen.
  • Nicht in öffentlichen Schwimmbädern oder Lagunen baden.
  • Fliegen bekämpfen, besonders in der Küche.
  • Eine gute persönliche Hygiene wie häufiges Händewaschen ist wichtig, um Schmierinfektionen zu vermeiden.
 

Fusszeile / Impressum