DGK e.V. -Die Behandlung der Krebsvorstufen richtet sich danach, wie stark sie ausgeprägt sind und wo die Gewebeveränderungen im Gebärmutterhals angesiedelt sind.
Gesundheitsinformationen zu:
Gebärmutterhalskrebs, Behandlung, Pap-Abstrich, Kolposkopie, Biopsie
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content


Textanfang / Content

Sie sind hier: Forum Frauengesundheit / Gebärmutterhalskrebs / Behandlung / Wann muss behandelt werden?
Wann muss behandelt werden?

Die Behandlung der Krebsvorstufen richtet sich danach, wie stark sie ausgeprägt sind und wo die Gewebeveränderungen im Gebärmutterhals angesiedelt sind. Niedrig- und mittelgradige Veränderungen sollten mit Pap-Abstrich, Kolposkopie und eventuell Biopsie alle drei Monate kontrolliert werden. Sind diese Veränderungen mit dem Kolposkop gut erkennbar, müssen sie nicht behandelt werden. Bilden sie sich jedoch innerhalb eines Jahres nicht zurück und liegen höhergradige Gewebeveränderungen vor sollte eine Behandlung erfolgen. Ebenso, wenn die Biopsie kein Ergebnis bringt, der auffällige Bereich in einem mit dem Kolposkop nicht einsehbaren Bereich liegt oder an der Schleimhautoberfläche nichts zu erkennen ist.

Lesen Sie dazu auch:
Methoden
Mögliche Folgen der Behandlung
Folgeuntersuchungen / HPV-DNA-Test

 

Fusszeile / Impressum