DGK e.V. -
Gesundheitsinformationen zu:
Demenz, Alzheimer, Alter, Patientenvollmacht zum Herunterladen, Gesundheit, Altern, Würde
skip_nav

Suche

 

Hauptnavigation


Auszeichnungen / Qualitätssiegel




 

 





bookmark in your browserbookmark at mister wongpublish in twitterbookmark at del.icio.usbookmark at digg.combookmark at furl.netbookmark at linksilo.debookmark at reddit.combookmark at spurl.netbookmark at technorati.combookmark at google.combookmark at yahoo.combookmark at facebook.combookmark at stumbleupon.combookmark at propeller.combookmark at newsvine.combookmark at jumptags.com


Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Sie sind hier: Altern in Würde / Informationsmaterial / Richtig vorsorgen für den Ernstfall
Richtig vorsorgen für den Ernstfall

Ein Unfall, eine Krankheit, eine schwere Operation sowie eine geistige, seelische oder körperliche Behinderung kann jeden unverhofft ereilen.
Ein weit verbreiteter Irrtum ist, dass dabei Familienangehörige, Ehegatten, Geschwister, Kinder oder Lebenspartner in solchen Situationen einspringen und Entscheidungen treffen können. Das ist nicht so, denn selbst nahe Verwandte benötigen eine Vollmacht, um Sie in Fragen der Untersuchung, Behandlung oder Pflege vertreten zu können.

Für den Ernstfall können Sie Vorsorge treffen. Die Vorsorgemöglichkeiten sind:

  • Vorsorgevollmacht
  • Betreuungsverfügung und
  • Patientenverfügung.

Umfangreiches Informationsmaterial zu den Themen Betreuung und Vollmachten finden Sie im Online-Lexikon Betreuungsrecht der Ruhr-Universiät Bochum: http://wiki.btprax.de/Hauptseite

 

Fusszeile / Impressum

...