DGK e.V. -Altern in Würde, Demenz - Alzheimer - Anklammern und Nachlaufen
Gesundheitsinformationen zu:
Demenz,Alzheimer,Alter,Anklammern,Nachlaufen
skip_nav

Suche

 

Service-Content

Anzeige


Textanfang / Content

Sie sind hier: Altern in Würde / Alzheimer - Demenz / Verhaltensauffälligkeiten / Anklammern und Nachlaufen
Anklammern und Nachlaufen

Die Grenzen der Geduld eines Pflegenden werden schnell erreicht, wenn der Kranke seiner Bezugsperson den ganzen Tag lang hinterher läuft und keine Sekunde aus den Augen lässt. Ohne es zu wollen, beraubt er den Pflegenden jedweder Rückzugsmöglichkeit. Auch wenn dieses Verhalten schwer zu ertragen ist und Unmut auslöst, ist es jedoch auch nachvollziehbar: Für den kranken Menschen, dessen Welt zunehmend fremder und beunruhigender wird, sind Sie der ruhende Pol und der Orientierungspunkt.

Was Sie tun können:

  • Versichern Sie dem Kranken, wenn Sie ihn allein lassen, dass Sie bald zurückkommen.
  • Achten Sie bei längerer Abwesenheit darauf, dass jemand anderes sich um den Kranken kümmert.
  • Beschäftigen Sie ihn mit einer Tätigkeit, die er gerne tut.


Was Sie nicht tun sollten:

  • Vermeiden Sie Streit und unbeherrschtes Reagieren.
  • Beharren Sie nicht lautstark auf Ihrer Privatsphäre.
 

Fusszeile / Impressum

...